Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

30 Jahre Erfolg im Rehabilitationssport

Stolz blickte der Vereinsvorsitzende Heiner Tamms am 7.7.2017 im Waldhotel vor fast 150 Gästen auf die 30-jährige Erfolgsgeschichte des Vereins für Sporttherapie Rheinbach 1987 e.V. im Rehabilitations- und Präventivsport zurück.

„Damals begann der Verein unter dem Vorsitz von Dr. Heinz Schwadorf mit 2 Gruppen, einer Koronar- und einer Wirbelsäulengruppe.“ Inzwischen ist der Verein auf 6 Sparten, das sind Wirbelsäulengymnastik, Warmwassergymnastik, Koronarsport und Gefäßtraining, Osteoporosetherapie, Parkinsonerkrankung sowie Sport in der Krebsnachsorge angewachsen. Trainiert wird wöchentlich in 11 Gruppen. Im September wird eine zusätzliche Koronarsportgruppe hinzukommen.

Heute hat der Verein mit einem Durchschnittsalter von 68 Jahren rund 165 Mitglieder, deren qualifizierte Betreuung durch das zertifizierte Übungsleiter- und das Ärtzteteam garantiert wird.

Im Beisein des Rheinbacher Bürgermeisters Stefan Raetz und des Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Karl-Heinz Carle konnte Heiner Tamms nach seiner „Erfolgsbilanz“ Reinhard Prietzel die Urkunde für seine 25-jährige Treue zum Verein überreichen.

Ausgezeichnet mit dem Ehrenzeichen in Bronze des Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW e.V. (BRSNW) wurden Dr. Sigrun Rabsch für ihre mehr als 10-jährige ununterbrochene Tätigkeit im Sport und Übungsbetriebes des Vereins und Norbert Tuschen für seine mehr als 10-jährige ununterbrochene Tätigkeit im Vorstand. Monika Nolden, Mareyke Winkel und Dr. Perkash Piassa wurden für ihre mehr als 20 jährige ununterbrochene Tätigkeit für den Verein mit dem Ehrenzeichen in Silber geehrt.

Zur Freude aller Anwesenden überraschten acht Mitglieder der Koronarsportgruppe unter der Leitung von Günter Winkel mit den „Rustikalen Wasserherzen“ mit einer begeisternden „Schwimm-Choreographie“. 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn